Regenzeit….. 2.Tag

Mit der Regenfront ist es auch wärmer geworden, wir konnten heute Morgen auf die Nutzung unseres elektrischen Heizlüfters verzichten. Nach einem extrem ruhigen Start in den Tag, brachen wir gegen 11:30 auf zu unserem neuen Campingplatz.

Unser Ziel Roldal liegt etwa 150km entfernt in nordöstlicher Richtung. Nach 30 Minuten erreichten wir den Fähranleger, von wo wir über den Jösensfjord nach Nervik übersetzten. Die Fahrt dauerte nur 15 Minuten und alle Bullis haben sie gut gemeistert.

Weiter ging es auf der Straße #13, eine faszinierende Strecke, hoch in die Berge in canyon-artigen Schluchten oder breiteren Hochtälern. Hier oben liegt noch viel Altschnee, Seen noch abgedeckt von Eisaltlasten des Winters.

Dann wieder hinunter ins Tal, zig Tunnel, hunderte Wasserfälle die sich zum Teil bis direkt an die Straße über die steilen Granithänge ins Tal ergießen. Mal nicht mehr als ein Strich auf dem grauen Untergrund, mal tosende Wassermassen.

Gegen 15:00 erreichten wir den Campingplatz Hyttagrend auf 400m Höhe, auch hier gibt es noch sehr viel zusammen geschobenen Altschnee und die Parkwiesen standen fast alle unter Wasser. Wir erwischten einen guten Platz in der Nähe der Rezeption, wo wir trockenen Fußes aus dem Bulli steigen konnten. Eigentlich sind wir hier hoch gefahren, um im Nationalpark Hardangervidda den „Trolltunga“ (über 1600m hoch) einen spektakulären Felsen zu erwandern, aber bei den Schneeverhältnissen die schon hier unten herrschen, no way!!! Bis Mitte Juni kommt man nur mit einer geführten Tour da hinauf.

So blieb uns Zeit für einen kleinen Spaziergang ins Dorf, die berühmte alte Stabkirche ist leider auch noch bis zum Sommer geschlossen, daher ein kurzer Einkauf im SPAR und so mache Drinnen Aktivität am Campingplatz.

Tja so ging unser 2. Tag in der Regenzeit herum, doch die Backofenpizza hat uns mit dem Tag versöhnt und die Pläne für morgen sind auch schon geschmiedet.

Und wer noch Lust auf ein paar Bilder Campingplatz-Innenausstattung hat, der bleibt dran. Bitteschön

und hier meine Lieblingsdetails:

1 Kommentar

  1. Schön, dass man Dank der Regenzeit auch ein paar mehr Eindrücke von eurem Leben im Bulli bekommt. Trotzdem wünsche ich euch natürlich schnellstmöglich trockeneres Wetter 😉 Irma hat sich heute schon an den Bopa-Fotos auf Juttas Blog erfreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.