Muddus/Muttos Nationalpark

Der Muddus NP liegt nur etwa 40km entfernt von Jokkmokk und gehört, mit noch weiteren NP zum Weltkulturerbe der UNESCO Laponia. Einem Weltnatur-sowie Weltkulturerbe im schwedischen Lappland und wurde 1996 aufgenommen. Er wurde geschaffen um die Natur zu schützen und die lebendige samische Kultur zu erhalten.

Der größte Teil des NP ist nicht erschlossen mit Wanderwegen, es gibt ein riesiges Vogelschutz Gebiet im Inneren des Parks und weite Teile sind im Sommer nicht begehbar, da es sich um Moorgebiete handelt. Im Winter kann man den gesamten Park dann per Langlaufski besuchen. Die Samen haben hier alte Nutzung, Jagd- und Fischereirechte.

Die Entfernungen hier sind groß, vom Südeingang kann man entweder eine7km Wanderung zum Muddusagahtjaldak, einem Doppelwasserfall unternehmen, oder man geht nochmal 9km bis zum Muttosluoppal, einem Vogelbeobachtungsturm am Rand des Vogelschutzgebietes (und natürlich auch wieder zurück zum Eingang!).

Wir wählte eine etwas andere Runde, die den Muddusagahtjaldak mit einbezog, dann aber eine weite Schleife im Süden machte um uns als Rundweg wieder zum Südeingang zu bringen.

Das war eine sehr abwechslungsreiche Wanderung, auf der wir leider kein einziges Säugetier gesehen, aber viele interessante Dinge entdeckt haben, nicht zuletzt auf Grund der Informationen aus dem Ajtta.

Zuguterletzt sind wir auf 26,5km gekommen die wir in etwa 6,5 Stunden gelaufen sind. Zum Glück waren es nicht viele Höhenmeter, doch so eine lange Zeit zehrt dann doch schon aus. Zumal wir eigentlich nicht darauf eingestellt waren soo lange zu laufen. Wir waren ziemlich erledigt als wir am Bulli zurück waren und kochten dann noch ziemlich aufwändig Nudeln und aufgewärmte Bolognese mit unserem Kartuschenkocher. 22:30 lagen wir dann endlich im Bett.

Und dann waren da noch diese beiden Fundstücke, der Stopfen des Wanderstocks, den ich mitgenommen habe um ihn zu entsorgen damit er nicht noch eine Ewigkeit braucht um irgendwann zu verrotten. Aber das schöne Rentiergeweih werde ich mit nach Hause nehmen, als Erinnerung an viele schöne Stunden in der unglaublichen schwedischen Natur!

1 Kommentar

  1. Ja, das war echt super schön da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.